Die Schuleinschreibung für die Schulanfänger aus der Marktgemeinde Mühlhausen (Mühlhausen, Simmersdorf, Schirnsdorf, Decheldorf) und der Marktgemeinde Wachenroth (Wachenroth, Horbach, Weingartsgreuth, Warmersdorf, Volkersdorf, Buchfeld, Albach und Reumannswind) findet bis spätestens Mittwoch, 10. März 2021 statt.

Die Kinder können ab sofort von Montag bis Freitag zwischen 08:30 Uhr und 11:30 Uhr im Sekretariat in Mühlhausen persönlich angemeldet werden.

Es steht Ihnen auch frei, Ihr Kind telefonisch oder per Mail (dann mit eingescannter Unterschrift) anzumelden, was in der derzeitigen Situation auch ratsam wäre. Bei allen Anmeldemöglichkeiten müssen sämtliche Unterlagen (siehe unten) bis zum 10.03. fertig ausgefüllt in der Schule vorliegen (das wird nicht in der Schule getätigt!), bedeutet: Bei persönlicher Anmeldung geben Sie die Unterlagen nur ab.

Nach dem gegenwärtigen Rechtsstand werden die Kinder, die ihren persönlichen Aufenthalt im Schulsprengel haben, wie folgt schulpflichtig:

  1. Es müssen angemeldet werden:
  • Kinder, die im Vorjahr zurückgestellt wurden (Bitte Zurückstellungsbescheid mitbringen!)
  • Kinder mit Geburtsdatum zwischen Oktober 2014 und 30. September 2015 (= regulär schulpflichtig)
  • Kinder, die vorübergehend in einer schulvorbereitenden Einrichtung außerhalb des Schulsprengels untergebracht sind

 

  1. Es können angemeldet werden:
  • Kinder mit Geburtsdatum zwischen Oktober 2015 und 31. Dezember 2015 (= auf Antrag der Eltern schulpflichtig).

 

  1. Es können weiterhin angemeldet werden:
  • Kinder mit Geburtsdatum ab dem Januar 2016 (= vorzeitige Aufnahme). Erforderlich ist ein schulpsychologisches Gutachten.

 

Bei der Einschreibung sind folgende Unterlagen vorzulegen (vollständig und eventuell vorher ausgefüllt):

ausgefülltes Anmeldeblatt (erhalten Sie digital vom Kindergarten oder per Download auf unserer Homepage)

Außerdem:

  1. Geburtsurkunde bzw. Familienstammbuch
  2. Eventuell Untersuchungsbescheinigung des Gesundheitsamtes
  3. Ggf. Sorgerechtsbeschluss bei Alleinerziehenden
  4. Ein Pass bei Kindern, die nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen
  5. Ggf. Aufenthaltsgenehmigung
  6. Impfnachweis Masern

 

Die Erziehungsberechtigten der Kinder, bei denen bereits jetzt feststeht, dass sie eine andere Schule besuchen werden, sind gebeten, sich aus verwaltungstechnischen Gründen ebenfalls zu melden und die zu besuchende Schule anzugeben.

Wenn Kinder vorzeitig eingeschult bzw. zurückgestellt werden sollen, muss dies der Schule bis spätestens 26. Februar 2021 schriftlich gemeldet werden.

An der Grundschule Mühlhausen besteht auch die Möglichkeit der Nachmittagsbetreuung. Die „gfi Erlangen“ in Wachenroth bzw. der Heinershof in Stolzenroth sind dafür verantwortlich. Setzen Sie sich baldmöglichst bei Bedarf mit diesen Einrichtungen in Verbindung.

Christian Scharting, Rektor
Britta Walter, Konrektorin