6. Jüdischer Friedhof

Kulturwanderweg - 6Der jüdische Friedhof wurde 1738 angelegt. Das Gelände stellten die Freiherren von Egloffstein der jüdischen Gemeinde gegen Abgaben zur Verfügung.

Das Taharahaus (Tahara = Reinigung) wurde 1900 errichtet. Auf dem Friedhof befinden sich 373 Grabsteine.

Auf der linken Seite nach dem Eingang befinden sich die Kohanimgräber (Nachfahren von Aron, dem Bruder Moses).


Die schon zum großen Teil verwitterten Grabsteine zeigen als Symbole segnende Hände, Davidstern, Levitenkanne und Schofar, das Widderhorn.


<-- zurück